Springe zum Hauptinhalt

2009-12: Schlechtes Systemmanagement gefährdet die Sicherheit

Neu­lich hat­te ich bei ei­nem Work­shop in Wet­zi­kon zu ver­an­stal­ten. Den Lap­top ans Netz an­ge­schlos­sen und nichts ging. Die IP­-­Adres­se, die ich per DH­CP be­kam, war im falschen Netz, denn mein Lap­top war an die­sem Stand­ort nicht be­kannt. Bis das Pro­blem ge­löst wa­r, ver­ging ei­ne hal­be Stun­de. Dann kam ich end­lich an mei­ne Da­ten­bank und der Work­shop konn­te be­gin­nen.

Ei­ni­ge Wo­chen vor­her hat­te ich Soft­ware be­an­trag­t, die ich für mei­nen Work­shop brau­che. Al­les, was nö­tig ist, gibt es prin­zi­pi­ell als fer­ti­ge Pa­ke­te in ei­nem Ka­ta­log im Fir­men­netz­werk. Al­ler­dings sind die Ver­si­o­nen teil­wei­se un­ver­ant­wort­lich alt und die Soft­ware muss man in ei­nem un­glaub­lich kom­pli­zier­ten Be­stell­por­tal an­for­dern, das nur we­ni­ge Be­ru­fe­ne be­herr­schen. Kein nor­ma­ler Mit­a­r­bei­ter ver­steht so rich­tig, wel­che Soft­ware er be­stel­len darf und des­halb muss er zum Be­stel­len im­mer zu ei­nem Be­stell­-­Be­auf­tra­gen lau­fen.

Nach die­sen Er­leb­nis­sen ha­ben mir die Kol­le­gen ge­ra­ten, zu Klaus­-­Pe­ter zu ge­hen. Klaus­-­Pe­ter ist zu­stän­dig für Aus­nah­me­ge­neh­mi­gun­gen für Ad­mi­nis­tra­tor­-­Rech­te. Er hilft ger­ne, da­mit die oben ge­nann­ten Pro­ble­me zu um­schif­fen. Lie­ber wür­de er zwar nur die Rech­te zur Netz­werk­ver­wal­tung ver­ge­ben, aber da­für gibt es kein For­mu­la­r. Die Leu­ten müs­sen schließ­lich ar­bei­ten. Al­so ver­gibt er an be­son­ders ver­trau­ens­wür­di­ge Kol­le­gen gleich Ad­mi­nis­tra­tor­-­Rech­te für ih­ren Rech­ner.

Auch ich ha­be in­zwi­schen die­se Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung er­hal­ten. Frisch mit Ad­mi­nis­tra­tor­-­Rech­ten aus­ge­stat­tet, kann ich nun die Netz­werk­ein­stel­lun­gen selbst an den Stand­ort an­pas­sen, in dem ich ge­ra­de bin. Auch die Soft­wa­re, die mir ge­fäll­t, in­stal­lie­re ich ein­fach selbst. Um Up­dates küm­me­re ich mich dann, wenn ich mal dran den­ke. Und weil ich schon am Soft­wa­re­-­In­stal­lie­ren bin, kommt auch noch ein Tor­rent­-­Cli­ent auf mei­nen Rech­ner. Da motzt zwar der Vi­rens­can­ner, aber den schal­te ich ein­fach ab.

Na, schnackelt es?

Portrait von Hartmut Goebel

Hartmut Goebel

Diplom-Informatiker, CISSP, CSSLP, ISO 27001 Lead Implementer

Haben Sie noch Fragen?
Anruf oder Mail genügt:
  +49 871 6606-318
  +49 175 29 78 072
  h.goebel@goebel-consult.de