Sie sind hier: Startseite / Blog / Ist die IT-Security auf dem Holzweg?

Ist die IT-Security auf dem Holzweg?

Hartmut Goebel beim Security Panels auf der it-sa in Nürnberg

Hochkarätige Themen, hochkarätige Diskutanten: Ein Highlight des Kongressprogramms auf der it-sa – dem Treffpunkt des Who´s who der Sicherheitsbranche – ist das Security-Panel des (ISC)² und des it-sa-Veranstalters des SecuMedia Verlags.

(ISC)² versteht sich als eine Standesorganisation der Security-Branche und vergibt das hochkarätige Zertifikat der CISSPs (Certified Information Systems Security Professional). In der Expertenrunde debattieren demnach fast durchwegs CISSPs wie Hartmut Goebel von Goebel Consult, die über fundierte und langjährige Erfahrung in allen Bereichen der IT-Sicherheit zu Hause sind und die wissen, wovon sie reden.

Inhalt der Diskussion

Kaum ein Tag vergeht ohne Meldungen über neue Sicherheitslücken. DOS-Angriffe, Spam- und Malware-Atacken über Botnetze und Datenklau über Web 2.0-Anwendungen gehören zum Alltag der Sicherheitsverantwortlichen in den Unternehmen. Gleichzeitig professionalisiert sich die Internet-Schattenwirtschaft, sodass sich die Bedrohungslage weiter verschärft. Es stellt sich die Frage, ob die IT-Security so weitermachen kann wie bisher bzw. mit welchen Konzepten sie den Wettlauf mit Cyberkriminellen und Insider-Bedrohungen gewinnen will?

Ich möchte Sie herzlich einladen, unsere Diskussion bei dem Security-Panels auf der it-sa live zu verfolgen.

Dienstag, den 13.10.2009, 14—15 Uhr
Security Messe it-sa
Messe Nürnberg
Auditorium in Halle 5

Nach der offiziellen Runde bin ich gespannt auf Ihre Fragen und freue ich mich, mit Ihnen persönlich weiter zu diskutieren.

09.10.2009 11:30